Heinz Mack

Heinz Mack (* 8. März 1931 in Lollar, Hessen), ist ein deutscher Künstler und Mitbegründer der international einflussreichen ZERO Gruppe.

Bekannt geworden ist Heinz Mack durch seine experimentellen Lichtreliefs, sowie seine experimentellen Lichtinstallationen in der Wüste, die zu den frühesten Beispielen der Land Art zählen. Die Grafiken von Heinz Mack sind meist farbenfrohen Chromatiken, die zu seinem Markenzeichen wurden. Er ist mehrfacher documenta-Teilnehmer und vertrat Deutschland 1970 auf der Biennale in Venedig. Am 11. April 1957 gründete er zusammen mit Otto Piene die einflussreiche Künstlergruppe ZERO, der sich 1961 auch Günther Uecker anschloss.

Grafiken von Heinz Mack: